Am Samstag, dem 3. Oktober machten wir uns auf den Weg zu Falk nach Pielitz . Das Wetter war vielversprechend und die Fahrt dahin war auch ganz leicht dank der hinterlegten Koordinaten auf der Homepage von Granit Diving.
Die Anlage ist in einem sehr guten Zustand, sehr gepflegt und sauber .

Nach einer kurzen Einweisung von Falk machten wir uns bereit. Meine Wenigkeit mit Nadja , Robby mit Haymo sowie Uli mit Ralph. Falk hatte uns gebeten nach seinem Schlüsselbund sowie seinem Feuerzeug zu suchen welches ihm beides dem Tag zuvor ins Wasser gefallen war.
Nadja und ich machten uns auf die Suche waren aber nicht erfolgreich da es auf 26 m zwar klar aber halt auch sehr dunkel ist, der Boden voller Äste und Laub war welches wir auch nicht aufwühlen wollten. Haymo und Robby waren da erfolgreicher ....sie fanden das Feuerzeug.
Nach dem wir wieder in angenehmen Tauchtiefen von 4-6 m angekommen waren machten wir uns auf die suchen nach den Bewohnern des Steinbruchs. 2011 haben wir alle 4 Welse gesichtet , leider war es Nadja und mir diesmal nicht vergönnt sie zu sehen , andere Fische wie einen großen Hecht und viele Barsche haben wir gefunden, Haymo und Robby hatten da wieder mehr Erfolg . Ihnen kam einer schwimmend entgegen und legte sich auf einen Vorsprung so das sie ihn noch etwas beobachten konnten. Beide gaben aber zu das es schwierig war die Welse zu erkennen wenn sie sich nicht bewegen !! Und 1 m höher oder tiefer vorbei hat man keine Chance sie zu sehen, zu gut getarnt sind diese reglos auf den Granitgestein . Das ist für uns auf jeden Fall ein Grund nächstes Jahr nochmals dahin zu fahren.
Es hat aber trotzdem allen gefallen

Hier entlang zu den Bildern ->

Euer TT