Am Donnerstag hatte ich mal wieder Zeit, ins Wasser zugehen.
Eigentlich war es ein "muss", weil ich die neue Kamera für den Urlaub testen wollte.

Bei herrlichen Sonnenschein machte ich mich auf zur Basis. Ich schlug so gegen 1100 Uhr auf, auf der Nachbarbasis war schon reges Treiben. Ich hoffte gleich, das nicht zu viele Schüler im Wasser sind und für trübe Sicht sorgen.
Nach eine wenig genießen der herrlichen Ruhe, machte ich die Ausrüstung klar, verpackte die Kamera in ihr Gehäuse und ab ging es ins Wasser. Die Sicht war bis 3 m etwa 5-6 m, darunter ungefähr 3m.
Als erstes begab ich mich in Richtung Bauwagen, an Schubkarre und Boot vorbei. In Höhe des Nachbareinstieges war doch so einiges an Schwebeteilchen unterwegs. Weiter ging es zur Ausbildungsplattform und zur schwimmenden Plattform.
Dort musste ich leider feststellen, das diese senkrecht im Wasser steht. Da steht ein wenig Arbeit an.
Am Ufer entlang ging es weiter zu den Matten und zurück zum Einstieg.
Dort testete ich noch schnell das setzen der Boje....habe ich nämlich noch nie gemacht :-DDD.....wird aber im Urlaub verlangt
Weil die Sonne so schön ins Wasser schien und faszinierende Lichtspiele zauberte, tauchte ich noch ein wenig am Ufer entlang. Nach 47 schönen Minuten ( leider keine Mittwochsminuten ) beendete ich den TG.

Leider habe ich während des gesamtem TG keinen einzigen Fisch gesehen
Ich genoss noch eine Weile die Ruhe und den Sonnenschein bei einem Dekobier...alkoholfrei selbstverständlich

Ein paar Bilder und ein kleines Filmchen mit der neuen Kamera stelle ich mit ein ( GOPRO Hero 3 - ist schon cool, was die kleine leistet)

Euer DD

hier gehts zu den Bildern

und hier das Video dazu...

zum Video